Aufmerksamkeit ist in der modernen Medienwelt heiß umkämpft: auf Instagram, der Plattform mit der höchsten B2C-Interaktion (4,7%), werden etwa gut 500 Millionen Posts täglich veröffentlicht. In anderen Worten: auf den durchschnittlichen Social Media-User prasseln täglich tausende und abertausende Inhalte ein – und jeder dieser Inhalte möchte beachtet werden. Damit Sie Ihre Zielgruppe also zur aktiven Interaktion mit Ihren Stories bewegen wollen, müssen diese Stories aus der Masse herausstechen – und genau hier kommt der Hook ins Spiel.

Der erste Eindruck zählt

Ein Hook (engl. “Haken”) funktioniert im Marketing ähnlich eines gewöhnlichen Angelhakens: zum einen dient er dazu, die Aufmerksamkeit der gewünschten Zielgruppe auf sich zu ziehen, zum anderen soll er die Zielgruppe danach bei der Stange halten und ihre Aufmerksamkeit auf die eigentliche Story weiterleiten – genau wie also ein Angelhaken dazu dient Fische anzulocken und anschließend zu halten, macht der Hook im Grunde dasselbe – nur “fangen” Sie eben Aufmerksamkeit damit.

Welches Medium, Stilmittel sie wie und wo für Ihren Hook verwenden, hängt natürlich davon ab, für welche Art von Story Sie ihn benötigen, ein guter Hook zeigt Ihrer Zielgruppe jedoch immer auf, welchen Benefit ihnen Ihre Story bringt. Heißt: der Hook beantwortet die Frage, warum ein Leser gerade Ihrer Story seine kostbare Aufmerksamkeit widmen sollte. 

Anders als ein Slogan kann (und sollte) ein Hook daher konkrete Information vermitteln, weswegen Hooks im Schnitt etwa 1-2 Zeilen geschriebene oder 30 Sekunden gesprochene Information umfassen können. Je nach Anwendungsbereich können sie natürlich auch kürzere bzw. längere Hooks verwenden, wichtig dabei ist jedoch, dass Sie dabei die Balance zwischen Kompaktheit und Information halten können.

Wenn Ihr Hook einmal sitzt, dann scheuen Sie nicht davor zurück, ihn auch überall zu verwenden: verwenden Sie ihn auf Websites, Magazinen, Beiträgen, vermitteln Sie die Botschaft auf allen Kanälen, auf denen Ihre Story der Star sein soll. Sie wollen einen Fang einholen? Nehmen Sie einfach mehr Haken mit!

Mit Authentizität fangen

Zusammengefasst erfüllt ein Hook also folgende Aufgaben:

  1. Er sticht ins Auge und vermittelt eine simple, leicht verdauliche Botschaft
  2. Er zeigt potenziellen Kunden den Benefit Ihrer Story auf
  3. Er kann die Aufmerksamkeit auf die eigentliche Story weiterleiten

Genau wie in allen anderen Aspekten eines guten öffentlichen Auftretens ist es natürlich am wichtigsten, seine eigene Linie konsequent zu verfolgen. Die Hooks Ihrer Stories müssen ins Gesamtimage passen, damit Sie authentisch wirken – eine absolute Grundvoraussetzung für jede Story. Natürlich müssen Hooks auffallen – sonst bemerkt sie ja niemand –  behalten Sie dabei jedoch immer den Ton und das Auftreten bei, welches Sie mit ihrer Marke vertreten wollen.

Fangen auch Sie die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit – und kontaktieren Sie uns noch heute für ein unverbindliches Erstgespräch